14. März 2014

Verbraucherzentralen und Grüne für besseren Schutz digitaler Daten

Berlin (dpa) - Die Verbraucherzentralen und die Grünen fordern angesichts wachsender Informationsmengen einen stärkeren Datenschutz in der digitalen Welt. Es sei überfällig, dass die Datenschutzrechte nicht mehr der technischen Entwicklung hinterher hinken, sagte die Vorsitzende des Verbraucherausschusses im Bundestag, Renate Künast, der dpa. Durch die Nutzung von Smartphones oder Apps trügen die Bürger selbst täglich dazu bei, einen Pool von Daten zu füllen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband fordert, dass persönliche Daten nur mit aktiver Zustimmung der Verbraucher genutzt werden dürfen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil