24. Oktober 2013

Verdacht auf chemische Kampfstoffe in Leuna - Evakuierungen

Leuna (dpa) - In Leuna in Sachsen-Anhalt sind möglicherweise chemische Kampfstoffe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Es sei Gas ausgetreten, heißt es vom Saalekreis in Merseburg. Experten der Kampfmittelbeseitigung, Polizei und Ordnungsamt sind vor Ort. Im Umkreis von 300 Metern um den Fundort werden Häuser und Grundstücke evakuiert. Wie viele Anwohner betroffen sind, war zunächst nicht klar.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil