26. Oktober 2017

Verdi für Kooperationsgebot in der Bildung

Berlin (dpa) - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi fordert von einer möglichen Jamaika-Koalition ein Aufweichen des Kooperationsverbots in der Bildung. Allen sei klar, dass es mehr Unterstützung seitens des Bundes brauche, zum Beispiel um dem großen gesellschaftlichen Bedarf nach Ganztagseinrichtungen bei Kitas und Schulen besser gerecht zu werden. Das sagte Verdi-Chef Frank Bsirske der dpa in Berlin. Das Kooperationsverbot besagt, dass der Bund Schulen und Kitas nicht direkt finanziell fördern darf.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil