15. April 2012

Verdi macht mit Warnstreiks Druck auf Telekom

Bonn (dpa) - Im Tarifkonflikt bei der Telekom verschärft die Gewerkschaft Verdi den Druck auf das Management. Morgen sind bundesweit rund 6000 Beschäftigte an verschiedenen Standorten zu Warnstreiks aufgerufen. Auch in den Tagen danach ist mit Streiks zu rechnen. Jetzt helfe nur noch Druck auf den Arbeitgeber, um zu einer Lösung zu kommen, erklärte Verdi-Streikleiter Ado Wilhelm. Für die rund 85 000 Beschäftigten fordert Verdi unter anderem 6,5 Prozent mehr Geld. Bisher gibt es kein Angebot der Arbeitgeber.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil