15. April 2012

Verdi macht mit Warnstreiks Druck auf Telekom

Bonn (dpa) - Im Tarifkonflikt bei der Telekom verschärft die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi die Gangart: Für Montag sind bundesweit zunächst rund 6000 Beschäftigte an verschiedenen Standorten zu Warnstreiks aufgerufen. Jetzt helfe nur noch Druck auf den Arbeitgeber, um zu einer Lösung zu kommen, sagte Verdi-Streikleiter Ado Wilhelm. Weitere Arbeitsniederlegungen sollen folgen. Für die rund 85 000 Beschäftigten fordert Verdi 6,5 Prozent mehr Geld bei einer Laufzeit von zwölf Monaten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil