02. Juli 2014

Verfahren gegen Frankreichs Ex-Präsident Sarkozy eingeleitet

Paris (dpa) - Gegen Frankreichs Ex-Präsidenten Nicolas Sarkozy ist ein Verfahren eingeleitet worden. Es geht um den Verdacht der Korruption, unerlaubter Einflussnahme und Verletzung des Berufsgeheimnisses. Das berichtet die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft in Paris. Der 59-Jährige war in Polizeigewahrsam angehört worden. Sarkozy soll einem Staatsanwalt Unterstützung bei der Bewerbung um einen Beraterposten im Fürstentum Monaco angeboten haben. Der Jurist könnte im Gegenzug Ermittlungsgeheimnisse an Sarkozy aus einem Verfahren gegeben haben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil