15. August 2012

Verfahren zu Gesichtserkennung bei Facebook wieder aufgenommen

Hamburg (dpa) - Die Hamburger Datenschutzaufsicht hat ihr Verfahren gegen Facebook wieder aufgenommen - es geht um die Gesichtserkennung auf Fotos. Datenschützer Johannes Caspar sagte, Facebook habe zwar angekündigt, vorerst auf die Erstellung neuer Gesichtsmodelle zu verzichten. Weitergehende Verpflichtungen seien aber abgelehnt worden. Damit sei die Datenbank biometrischer Muster rechtswidrig. Facebook entgegnete, man sei der Auffassung, dass die Funktion konform mit den europäischen Datenschutzbestimmungen sei.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Plastikmüll

Laut der neuen Umweltbewusstseinsstudie macht sich fast jeder Deutsche Sorgen über Plastikmüll im Meer. Vermeiden Sie gezielt den Kauf von Plastikartikeln?

UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil