13. April 2012

Verfassungsschutz nennt Koran-Verteilung Propaganda

Berlin (dpa) - Der Verfassungsschutz hat vor der Verteilung von Millionen Koran-Exemplaren durch radikal-islamische Salafisten gewarnt. Koran-Verteilung sei das falsche Stichwort, sagte Behördensprecher Bodo Becker dem «Kölner Stadt-Anzeiger». Es gehe um salafistische Propaganda und die Rekrutierung von Anhängern. Salafisten stellten Grundelemente der freiheitlichen Demokratie in Frage, betonte Becker. Drohvideos radikaler Islamisten gegen Reporter in Deutschland hatten am Donnerstag Empörung und Protest ausgelöst.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil