24. Dezember 2012

Verfassungsschutz sieht islamistischen Terror als größte Gefahr

Köln (dpa) - Der islamistische Terror bleibt nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes die größte Gefahr für die Sicherheit Deutschlands. Auch 2013 werde man sich daher vorrangig darauf konzentrieren, sagte der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, der Nachrichtenagentur dpa. Dabei stehe man angesichts von Einzeltätern, die sich über das Internet radikalisieren und individuell agierenden kleinere Gruppen vor besonderen Herausforderungen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil