25. Juli 2013

Verfassungsschutz warnt vor Wirtschaftsspionage von Geheimdiensten

Osnabrück (dpa) - Die Präsidentin des niedersächsischen Verfassungsschutzes, Maren Brandenburger, hat vor Wirtschaftsspionage ausländischer Geheimdienste in Deutschland gewarnt. Der jährliche Schaden liege bundesweit bei mehreren Milliarden Euro, sagte sie der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Ihre Behörde kümmere sich seit dem Jahr 2000 schwerpunktmäßig um den Bereich des Wirtschaftsschutzes und bearbeite bis zu zehn Fälle im Jahr. Besonders aktiv spionieren nach Brandenburgers Worten China und Russland die deutschen Unternehmen aus.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil