30. Juli 2012

Vergessene Knochen gehören ältestem Albatros

Frankfurt/Main (dpa) - Vor 30 Millionen Jahren kreisten Albatrosse über dem Gebiet der heutigen Nordsee. Mit einer Flügelspannweite von über zwei Metern und etwa 80 Zentimeter großem Körper segelten die Vögel stundenlang durch die Luft - so wie ihre heutigen Artgenossen, die aber vorwiegend auf der Südhalbkugel zu Hause sind. Anhand jahrzehntelang unbeachteter Knochenreste wiesen Wissenschaftler des Senckenberg Forschungsinstituts in Frankfurt erstmals einen Albatros dieses Alters aus Nordeuropa nach. Gefunden wurden die Knochen in der Nähe von Antwerpen in einer Ziegeltongrube.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil