28. Dezember 2012

Vergewaltigte Inderin ringt mit dem Tod

Neu Delhi (dpa) - In Indien ringt die Frau, die von mehreren Männern vergewaltigt worden war, weiter mit dem Tod. Nach Angaben der Ärzte in Singapur ist ihr Zustand «extrem kritisch». Die 23-Jährige war aus der indischen Hauptstadt Neu Delhi in eine Spezialklinik für Organtransplantationen geflogen worden. Die junge Frau war vor anderthalb Wochen von einer Gruppe Männer in einem fahrenden Bus vergewaltigt und mit einer Eisenstange geschlagen worden. Der Fall hatte in Indien starke Proteste ausgelöst.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil