20. August 2012

Vergewaltigung in Bückeburger Kaserne noch nicht aufgeklärt

Bückeburg (dpa) - Gut eine Woche nach der Vergewaltigung einer Soldatin in einer Kaserne in Bückeburg geben die Fahnder weiterhin keine Details ihrer Arbeit bekannt. Die Ermittlungen dauerten noch an, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Bückeburg. Die junge Frau war in dem gesicherten Bundeswehrgebäude von einem Unbekannten vergewaltigt und anschließend gefesselt und geknebelt in einen Spind gesperrt worden. Sie ist in psychologischer Betreuung. Am Freitag waren zahlreiche Ermittler auf dem Gelände im Einsatz. Ob Speichelproben oder andere Spuren gesichert wurden, blieb offen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil