10. November 2013

Verheerende Zerstörung nach Taifun

Manila (dpa) – Zwei Tage nach dem verheerenden Taifun «Haiyan» warten im Katastrophengebiet auf den Philippinen Hunderttausende Menschen dringend auf Hilfe. Das Rote Kreuz sprach von mindestens 1000 Toten, aber Helfer fürchten bereits eine weitaus höhere Zahl. Mindestens 800 000 Menschen waren vor dem Taifun geflohen. Mehr als eine Million dürften ihr Dach über dem Kopf verloren haben. Weil Flughäfen zerstört, Häfen beschädigt und Straßen verschüttet sind kommen Helfer nur langsam voran. Abgelegene Inseln sind noch immer von der Außenwelt abgeschnitten.

Manila (dpa) – Zwei Tage nach dem verheerenden Taifun «Haiyan» warten im Katastrophengebiet auf den Philippinen Hunderttausende Menschen dringend auf Hilfe. Das Rote Kreuz sprach von mindestens 1000 Toten, aber Helfer fürchten bereits eine weitaus höhere Zahl.
Mindestens 800 000 Menschen waren vor dem Taifun geflohen. Mehr als eine Million dürften ihr Dach über dem Kopf verloren haben. Weil Flughäfen zerstört, Häfen beschädigt und Straßen verschüttet sind kommen Helfer nur langsam voran. Abgelegene Inseln sind noch immer von der Außenwelt abgeschnitten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Plastikmüll

Laut der neuen Umweltbewusstseinsstudie macht sich fast jeder Deutsche Sorgen über Plastikmüll im Meer. Vermeiden Sie gezielt den Kauf von Plastikartikeln?

UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil