21. Juli 2013

Verkauf des deutschen «Euro Hawk» wird laut «BamS» geprüft

Berlin (dpa) - Das Verteidigungsministerium prüft den Verkauf der deutschen Aufklärungsdrohne «Euro Hawk» an die US-Weltraumbehörde NASA oder die US-Luftwaffe. Das berichtet die «Bild am Sonntag». Voraussichtlich im September endet demnach die Erprobung des Systems durch die Herstellerfirmen. Im Anschluss gingen Drohne, Bodenstationen und Ersatzteile in das Eigentum der Bundeswehr über. Die «BamS» beruft sich auf einen vertraulichen Bericht des Bundesverteidigungsministeriums vom Mai.

Berlin (dpa) - Das Verteidigungsministerium prüft den Verkauf der deutschen Aufklärungsdrohne «Euro Hawk» an die US-Weltraumbehörde NASA oder die US-Luftwaffe. Das berichtet die «Bild am Sonntag».
Voraussichtlich im September endet demnach die Erprobung des Systems durch die Herstellerfirmen. Im Anschluss gingen Drohne, Bodenstationen und Ersatzteile in das Eigentum der Bundeswehr über. Die «BamS» beruft sich auf einen vertraulichen Bericht des Bundesverteidigungsministeriums vom Mai.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Miss & Mr Ludwigsburg 2017 by extra
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil