14. Juni 2012

Verletzte bei Anschlag in Nordafghanistan

Kabul (dpa) - Kurz vor Beginn einer hochrangig besetzten Regionalkonferenz in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind im Norden des Landes mindestens elf Menschen bei einem Bombenanschlag verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, explodierte der ferngezündete Sprengsatz in der Provinz Dschosdschan. Ziel des Angriffs sei ein Stammesältester gewesen. Der Mann und zwei seiner Kinder seien unter den Opfern. Wenige Stunden nach dem Anschlag war Bundesaußenminister Guido Westerwelle in Kabul eingetroffen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil