14. Dezember 2012

Verletzte bei Zusammenstößen zwischen Demonstranten in Ägypten

Alexandria (dpa) - Bei Zusammenstößen zwischen islamistischen Demonstranten und Anhängern der Opposition sind in der ägyptischen Stadt Alexandria 13 Menschen verletzt worden. Das berichtet Al-Arabija. Demnach blockierten die Oppositionellen die Uferstraße. Die Polizei setzte Tränengas ein. Vor einer Moschee im Kairoer Stadtteil Nasr-City versammelten sich nach dem Freitagsgebet mehrere Tausend Islamisten zu einer Kundgebung für die Verfassung. Die Opposition hatte in Kairo zu Kundgebungen gegen die Verfassung aufgerufen. Ihre Demonstrationen waren weniger gut besucht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil