14. August 2013

Verletzter russischer Bergsteiger am Vulkan Merapi vermisst

Jakarta (dpa) - An Indonesiens aktivstem Vulkan wird ein verletzter russischer Bergsteiger vermisst. Suchtrupps sind unterwegs, um den 26-Jährigen am Merapi bei Yogyakarta zu suchen, berichtet ein Sprecher der Bergrettung. Der Mann sei am Samstag zu seiner Wanderung aufgebrochen. Er habe seiner Freundin zwei SMS geschrieben; einmal, dass er sich verlaufen habe, und einmal, dass er verletzt sei. Die Behörden können ihn auf dem Handy nicht erreichen. Der fast 3000 Meter hohe Merapi ist zur Zeit ruhig.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil