24. Dezember 2012

Vermisster Deutscher nach dreitägiger Suche auf Madeira geborgen

Funchal (dpa) - Ein vermisster deutscher Urlauber ist auf der portugiesischen Ferieninsel Madeira wohlbehalten aufgefunden worden. Er war drei Tage lang vermisst worden. Der 63-Jährige hatte sich nach Medienberichten auf einer Wanderung in den Bergen verlaufen. Nach drei Tagen und zwei Nächten sei er erschöpft, aber ansonsten offensichtlich bei guter Gesundheit, sagte der Leiter des Bergungsteams. Die Besatzung eines Hubschraubers der portugiesischen Luftwaffe hatte den Mann entdeckt. Er war allein Wandern gegangen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil