20. Mai 2012

Verschwundener «Terminator 3»-Star: Lebenszeichen per E-mail

Los Angeles (dpa) - Der seit mehr als zehn Tagen verschwundene Schauspieler Nick Stahl hat sich mit einer E-mail bei Freunden gemeldet. Er ist aus «Terminator 3» bekannt. In der Nachricht schreibt Stahl, auf dem Weg in eine Entzugsklinik zu sein. Seine Frau hatte sich Sorgen gemacht, dass ihr Mann nicht mehr am Leben sein könnte. Sie ist aber skeptisch, dass Stahl tatsächlich in die Reha geht. Das Paar lebt seit Januar getrennt. Der 32-Jährige war Anfang letzter Woche als vermisst gemeldet worden, er hat Drogenprobleme.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil