17. April 2012

Versicherte schulden Krankenkassen Milliarden

Berlin (dpa) - Hunderttausende Versicherte schulden den gesetzlichen und privaten Krankenkassen mehr als zwei Milliarden Euro. Die Bundesregierung erwägt, der privaten Krankenversicherung nun mit einem Nichtzahler-Tarif zu helfen. Bei der gesetzlichen Versicherung soll dagegen alles beim Alten bleiben. In der GKV gibt es nach den jüngsten Zahlen Rückstände von 1,53 Milliarden Euro. Sie stammen von rund 640 000 Versicherten, wobei die Kassen teils mehrere Konten pro Versichertem führen. In der PKV gibt es laut PKV-Verband 144 000 Nichtzahler mit Rückständen von 554 Millionen Euro.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil