08. September 2014

Vertreter der Muslime verurteilen «Scharia-Polizei» scharf

Halle (dpa) - Der Vorsitzende des Koordinierungsrates der Muslime, Ali Kizilkaya, hat die in Wuppertal aufgetauchte «Scharia-Polizei» von radikalislamischen Salafisten verurteilt. Niemand dürfe sich anmaßen, als Moralwächter die Polizeiarbeit zu tun, sagte er der «Mitteldeutschen Zeitung». Aiman Mazyek, der Chef des Zentralrates der Muslime, bekräftigte in den «Ruhr Nachrichten»: «Diese Menschen haben dem Islam und den Muslimen extrem geschadet.» Salafisten waren in Wuppertal mehrfach in orangefarbenen Westen als «Scharia-Polizei» aufgetreten und nachts durch die Straßen patrouilliert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil