27. April 2012

Verunsicherung durch Herabstufung: Ölpreise gefallen

Singapur (dpa) - Belastet von Sorgen um die Eurozone sind die Ölpreise zu Handelsbeginn gefallen. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) Rohöl der Nordsee-Sorte Brent zur Lieferung im Juni fiel auf 119,49 US-Dollar.

Das waren 43 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI sank um 49 Cent auf 104,06 Dollar.

Die Herabstufung der Kreditwürdigkeit Spaniens durch die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) habe die Verunsicherung an den Finanzmärkten wieder erhöht, sagten Händler. Insgesamt hätten sich die Wachstumsaussichten für Europa zuletzt deutlich eingetrübt, was auch die Nachfrage nach Rohöl dämpfen dürfte.

Zudem haben laut Händlern nach den jüngsten Kursanstiegen bei den Ölpreisen Gewinnmitnahmen eingesetzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil