19. August 2013

Verurteilter Breno tritt Freigängerdienst beim FC Bayern an

München (dpa) - Der verurteilte Fußball-Profi Breno tritt heute seinen Dienst als Freigänger bei seinem alten Verein FC Bayern an. Nach 13 Monaten im Gefängnis hat die Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim eine Haftlockerung für den Brasilianer erlassen: Breno war im veergangenen Jahr wegen schwerer Brandstiftung zu insgesamt drei Jahren und neun Monaten Gefängnis verurteilt worden war. Breno wird morgens von JVA-Beamten zum Bayern-Vereinsgelände an der Säbener Straße gebracht und muss abends zurück ins Gefängnis.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil