27. Mai 2012

Viel Sonne und einige Gewitter

Offenbach (dpa) - Am Pfingstmontag scheint zunächst verbreitet die Sonne von einem fast wolkenlosen oder nur gering bewölkten Himmel. Später bilden sich vor allem im Westen, Süden und in der Mitte einige Quellwolken, die etwa südlich der Donau zu Schauern und Gewittern führen können.

Abhängen im Park
Das Bilderbuchwetter über die Feiertage hat viele Menschen ins Freie gelockt. Foto: Arne Dedert
dpa

Die Höchstwerte liegen zwischen 18 Grad im Alpenvorland und 28 Grad am Niederrhein, teilte der der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit. Bei Seewind an der Küste liegen die Werte um 18 Grad. Von Schauer- und Gewitterböen abgesehen weht ein schwacher bis mäßiger Nordostwind.

In der Nacht zum Dienstag ist es meist gering bewölkt oder klar. Nur am Alpenrand sind noch vereinzelt Schauer möglich. Die Luft kühlt sich auf 14 bis 7 Grad ab.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil