08. Februar 2016

Viele Rosenmontagszüge wegen Sturmwarnung abgesagt

Köln (dpa) - Freud und Leid liegen an diesem Rosenmontag dicht beieinander: Während die Mainzer und Düsseldorfer ihren Rosenmontagszug wegen Sturms absagt haben, entschieden sich die Kölner dafür, die Wagen mit Auflagen starten zu lassen. Die rund 500 Pferde etwa sind diesmal nun nicht dabei. Pünktlich um 10.00 Uhr setzte sich der größte deutsche Karnevalszug in Bewegung. Auf ihren Persiflage-Wagen greifen die Kölner diesmal unter anderem die Flüchtlingspolitik, den Syrien-Krieg und die Euro-Krise auf.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil