04. Mai 2012

Viele Tote bei Selbstmordanschlag in Pakistan

Islamabad (dpa) - Ein Selbstmordattentäter hat bei einem Anschlag auf einen Polizeiposten im Nordwesten Pakistans mindestens 20 Menschen mit in den Tod gerissen. Fast 60 weitere wurden verletzt, als sich der Mann im Stammesgebiet Bajaur in die Luft sprengte. Das sagte ein Behördensprecher. Demnach wurden mindestens 13 Zivilisten sowie sieben Angehörige einer regionalen Stammespolizei getötet. Zunächst hatten die Behörden von einem Angriff auf einen Militärposten und mehreren getöteten Soldaten gesprochen. Die radikal-islamischen Taliban bekannten sich zu der Tat.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil