20. Oktober 2012

Vier Tote bei Bombenanschlägen in Bagdad

Bagdad (dpa) - In der irakischen Hauptstadt Bagdad sind vier Menschen bei Bombenanschlägen ums Leben gekommen. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen waren zwei Sprengkörper in der Nähe eines belebten Marktes in einem von vielen Schiiten bewohnten Stadtteil detoniert. Nach Angaben der Nachrichtenwebsite Sumaria News wurden mindestens 13 Menschen verletzt. Der Anschlag ereignete sich demnach in dem Vorort Chadimija. Mehrere Gebäude und Geschäfte seien beschädigt worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil