11. April 2014

Vierer-Treffen zu Ukraine-Krise nächste Woche in Genf

Brüssel (dpa) - Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton wird am Donnerstag (17.4.) in Genf wie geplant mit Vertretern der USA, Russlands und der Ukraine zusammentreffen.

«Die Europäische Union ist vollauf engagiert in diplomatischen Bemühungen, um die Krise in der Ukraine zu deeskalieren und eine politische Lösung zu finden», teilte der EU-Ministerrat am Freitagabend in Brüssel mit. Wer die USA, Russland und Ukraine vertreten wird, blieb offen.

Die Ukraine-Krise hatte bereits zwei Gipfeltreffen der EU im März beherrscht. Die Union bezeichnet die Annexion der Krim durch Russland als völkerrechtswidrig.

Erklärung - Englisch

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil