26. Juni 2016

«Volksverräter»: Bundespräsident Gauck in Sachsen massiv beschimpft

Sebnitz (dpa) - In der Idylle der Sächsischen Schweiz erlebt der Bundespräsident äußerst hässliche Szenen. Eine aggressive Menschenmenge hat Joachim Gauck bei einem Besuch in Sebnitz heftig beschimpft. Gauck wurde mit aggressiven Sprechchören wie «Hau ab» und «Volksverräter» in der Stadt empfangen. Einige Demonstranten trugen Fahnen mit der Aufschrift «Das Pack grüßt Gauck». Gauck hatte Sebnitz wegen des 116. Deutschen Wandertages besucht. Auch Kanzlerin Merkel und Justizminister Maas haben in Sachsen schon ähnliche Fälle erlebt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil