23. März 2014

Von der Leyen: Nato-Präsenz an den Außengrenzen jetzt wichtig

Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen setzt in der Ukraine-Krise auf eine starke Rolle der Nato. «Jetzt ist für die Bündnispartner an den Außengrenzen wichtig, dass die Nato Präsenz zeigt», sagte die CDU-Politikerin dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel». SPD-Außenexperte Niels Annen warf ihr hingegen vor, zur Eskalation beizutragen. «Die Nato ist nicht das richtige Instrument für diese Krise, das ist die EU oder Organisationen wie die OSZE», sagte er «Spiegel Online».» Zuletzt hatten die Verteidigungsminister Polens und Rumäniens eine stärkere Rolle der Nato gefordert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil