11. November 2013

Von der Leyen bekennt sich zu flächendeckendem Mindestlohn

Berlin (dpa) - Die amtierende Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat sich zu einem flächendeckenden Mindestlohn bekannt. Dieses Land bekomme einen Mindestlohn ohne «weiße Flecken», sagte sie auf dem Gewerkschaftstag der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten in Berlin. Über das Thema wollen Union und SPD heute auch in ihren Koalitionsverhandlungen erneut beraten. Von der Leyen ließ offen, wie weit die Union dabei auf die SPD zugehen werde, die einen gesetzlichen Mindestlohn fordert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil