05. September 2012

Von der Leyen kämpft für Zuschussrente

Berlin (dpa) - Trotz massiver Angriffe auch aus den eigenen Reihen kämpft Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen weiterhin für ihr Modell einer Zuschussrente gegen Altersarmut. Im ZDF sagte die Ministerin , die Zuschussrente lege «den Finger auf die Wunde. Sie habe «einen guten Kompromiss vorgelegt». Fast alle hoch industrialisierten Länder hätten einen Rentenausgleich für Geringverdiener, so Von der Leyen in der «Bild». Vorgesehen ist, die Minirente langjähriger Beitragszahler, die auch privat vorgesorgt haben, auf bis zu 850 Euro aufzustocken.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil