25. September 2014

Von der Leyen kurz nach Beginn der Waffenlieferungen im Nordirak

Erbil (dpa) - Wenige Stunden nach dem Start der deutschen Waffenlieferungen in den Nordirak ist Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen überraschend zu einem Besuch in Erbil eingetroffen. In der Hauptstadt der kurdischen Autonomiegebiete will sie mit Präsident Massud Barsani und Bundeswehrsoldaten über die deutsche Hilfe im Kampf gegen die IS-Terrormiliz sprechen. Auf dem Programm steht auch die Besichtigung der Ausbildungseinrichtung, in der die kurdischen Soldaten lernen sollen, die Waffen zu bedienen. Die deutschen Ausbilder warten in Bulgarien noch auf eine Ersatzmaschine.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil