19. August 2012

Von der Leyen will Eltern von Schulschwänzern bestrafen

Berlin (dpa) - Bundessozialministerin Ursula von der Leyen schließt ein Bußgeld für Eltern von Schulschwänzern nicht aus. Wenn man über Langzeitarbeitslosigkeit rede, sei Schulschwänzen der Anfang. Das sagte von der Leyen der «Berliner Morgenpost». 50 Prozent der Langzeitarbeitslosen hätten keinen Schul- oder Berufsabschluss. Es sei deshalb entscheidend, den Anfängen zu wehren. Wenn Eltern gegen das Schulgesetz verstießen, könnten auch Bußgelder verhängt werden, findet von der Leyen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil