20. Juni 2013

WHO: Mindestens jede dritte Frau Opfer körperlicher Gewalt

Genf (dpa) - Sexuelle und andere körperliche Gewalttaten gegen Frauen werden nach Erkenntnissen der Weltgesundheitsorganisation viel öfter begangen als bislang vermutet: Weltweit erleiden etwa 35 Prozent aller Frauen - also mehr als jede Dritte - Prügel sowie Vergewaltigungen oder sexuelle Nötigungen. Das ergab die erste systematische Datenerhebung zu diesem Problem. «Gewalt gegen Frauen ist ein globales Gesundheitsproblem von epidemischem Ausmaß», sagte WHO-Generaldirektorin Margaret Chan in Genf.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil