16. Juli 2012

Wachsende Unterstützung für Beschneidungsgesetz

Berlin (dpa) - Nach dem Proteststurm von Juden und Muslimen machen sich immer mehr Politiker für eine Legalisierung religiöser Beschneidungen stark. Familienministerin Kristina Schröder warb für ein entsprechendes Gesetz, und CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe stellte bereits für Donnerstag eine Resolution des Bundestags in Aussicht. Die «Bild»-Zeitung und «Financial Times Deutschland» zitierten Kanzlerin Angela Merkel unter Berufung auf CDU-Mitglieder mit den Worten: Sie wolle nicht, dass Deutschland das einzige Land auf der Welt sei, in dem Juden nicht ihre Riten ausüben könnten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil