22. September 2013

Wahlbeteiligung bundesweit bisher höher als 2009

Berlin/Wiesbaden (dpa) - Die Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl am Sonntag ist bislang höher als bei der letzten Bundestagswahl 2009.

Strichliste
Blick auf eine Strichliste für die Wahlbeteiligung in einem Wahllokal in Wernigerode. Foto: Matthias Bein
dpa

Bis 14.00 Uhr gaben 41,4 Prozent aller Wahlberechtigten ihre Stimmen ab, wie der Bundeswahlleiter am Sonntagnachmittag in Wiesbaden mitteilte. Bei der letzten Bundestagswahl 2009 lag die Wahlbeteiligung bis 14.00 Uhr bei 36,1 Prozent.

Der Zwischenstand wird auf Grundlage der Wahlbeteiligung in ausgewählten Wahllokalen ermittelt. Dabei sind die abgegebenen Stimmen der Briefwähler nicht berücksichtigt.

Die Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl 2009 lag bei 70,8 Prozent. Sie war damit damals um 6,9 Prozentpunkte geringer als bei der Wahl 2005 und so niedrig wie bei keiner Bundestagswahl zuvor.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil