14. September 2013

Waldbrand wütet in Naturparadies in Galicien weiter

Madrid (dpa) - Durch ein Feuer sind in der spanischen Region Galicien schon mehr als 1900 Hektar Wald zerstört worden. Der Brand war am Mittwoch aus noch unbekannter Ursache an einem Berg ausgebrochen und wütet immer noch. Vier weitere größere Brände sind am Vormittag unter Kontrolle gebracht worden. Verletzte gab es bisher nicht, dafür wurden zahlreiche Häuser und Gärten beschädigt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil