11. Mai 2013

«WamS»: Zahl der Wohnungseinbrüche um fast neun Prozent gestiegen

Berlin (dpa) – In Deutschland wird immer öfter in Wohnungen eingebrochen - im Schnitt alle vier Minuten. Im vergangenen Jahr habe es insgesamt 144 117 Einbrüche gegeben, berichtet die «Welt am Sonntag». Das sei ein Anstieg um fast 9 Prozent. Im Schnitt liege die Schadenssumme bei 3300 Euro pro Einbruch, so der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Die Täter bleiben dem Bericht zufolge meist unerkannt. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich will die Kriminalstatistik am kommenden Mittwoch vorstellen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil