24. März 2014

Warnstreiks im öffentlichen Dienst gehen weiter

Berlin (dpa) - Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst sind in Berlin, Brandenburg und teilweise Baden-Württemberg fortgesetzt worden. In Brandenburg sind nach Angaben der Gewerkschaft Verdi vor allem Kommunal- und Landesverwaltungen sowie Kindertagesstätten betroffen. In Berlin hat der Beamtenbund zu Warnstreiks etwa beim Zoll und der Rentenversicherung aufgerufen. In Heilbronn legten Beschäftigte der Verkehrsbetriebe, von Kliniken und Sparkassen ihre Arbeit nieder. Die Gewerkschaften fordern, die Gehälter um einen Sockelbetrag von 100 Euro und zusätzlich 3,5 Prozent zu erhöhen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil