02. Mai 2012

Warnstreiks in der Metallbranche fortgesetzt

Hamburg (dpa) - Die IG Metall hat im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie die Warnstreiks fortgesetzt. In Berlin legten am Morgen Beschäftigte von Procter & Gamble die Arbeit nieder, bis zu 200 Mitarbeiter sollen an dem Ausstand teilnehmen. In Düsseldorf beteiligten sich 800 Arbeiter der Frühschicht im Daimler-Werk am Warnstreik. Die IG Metall ruft in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Sachsen und Berlin zum Ausstand auf. Sie fordert 6,5 Prozent mehr Geld, mehr Mitbestimmung bei Leiharbeit und die unbefristete Übernahme von Lehrlingen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Miss & Mr Ludwigsburg 2017 by extra
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil