24. März 2013

Warten auf Durchbruch bei Zypern-Rettung

Nikosia (dpa) - Das Tauziehen um die Rettung Zyperns vor der Pleite dauert an. In den Gesprächen mit der Troika gebe es Komplikationen, berichtete die zyprische Nachrichtenagentur CNA. Die Gespräche sollen heute «in Nikosia oder sogar direkt in Brüssel» fortgesetzt werden, verlautete aus Regierungskreisen. In Brüssel will auch die Eurogruppe über die Krise beraten. Die EZB verlangt ein abgeschlossenes Sanierungskonzept. Ansonsten will sie den zyprischen Banken nur noch bis einschließlich morgen Geld bereitstellen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil