28. Juli 2017

Wassermangel in Rom: Bürgermeisterin ruft Regierung um Hilfe

Rom (dpa) - Roms Bürgermeisterin hat angesichts des Wassermangels in der Hauptstadt die italienische Regierung um Hilfe gebeten. «Es ist untragbar, dass Rom des Wassers beraubt wird», erklärte Virginia Raggi auf Facebook. Sie sei vor allem besorgt um die Wasserversorgung von Krankenhäusern, Altenheimen und der Feuerwehr. Rom leidet wie viele Teile Italiens an einer ungewöhnlichen Hitze und Trockenheit. Der Wasserversorger Acea hatte mit einer Wasserrationierung in Rom gedroht, falls wie von den Behörden angeordnet, kein Wasser mehr aus dem naheliegenden Bracciano-See gepumpt werden dürfe.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil