29. Juli 2017

Wasserrationierung in Rom vorerst vom Tisch

Rom (dpa) - Eine angedrohte Rationierung von Trinkwasser in Rom ist vorerst vom Tisch. Die Region Latium einigte sich mit dem Wasserversorger, dass doch noch bis 1. September Wasser aus dem nahe gelegenen Bracciano-See gepumpt werden darf. Viele Teile Italiens leiden derzeit unter extremer Trockenheit und Hitze. Der Wasserversorger Acea hatte mit einer Wasserrationierung in der Millionenstadt gedroht, falls wie von den Behörden zunächst angeordnet kein Wasser mehr aus dem See entnommen werden dürfe.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil