27. Mai 2012

Webber gewinnt Grand Prix von Monaco - Vettel auf Rang vier

Monte Carlo (dpa) - Der Australier Mark Webber hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Red-Bull-Pilot setzte sich in einem ganz engen Rennen vor dem Wiesbadener Nico Rosberg durch. Dritter wurde Ferrari-Pilot Fernando Alonso. Titelverteidiger Sebastian Vettel belegte auf dem 3,340 Kilometer langen Stadtkurs im Fürstentum Rang vier. Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher war in der 65. Runde wegen eines Defekts ausgefallen. Die alleinige Führung im Gesamtklassement übernahm Alonso von Vettel.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil