15. September 2017

Wehrbeauftragter: Gerät fehlt an allen Ecken und Enden

Berlin (dpa) - Der Wehrbeauftragte des Bundestags, Hans-Peter Bartels, beklagt große Lücken bei Material und Personal der Bundeswehr. Der von der Regierung versprochene Personalaufwuchs und die materielle Nachrüstung kämen nur im Schneckentempo voran, sagte Bartels der «Welt». Das Zieldatum für den Personalaufwuchs auf 198 000 Soldaten laute 2024, so Barthels. Für die materielle Vollausstattung solle sogar bis 2030 Zeit sein. Für neu hinzugekommene Auslandseinsätze fehle Gerät an allen Ecken und Enden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil