20. Juli 2012

Wehrbeauftragter kritisiert Verlegung von Gelöbnis

Berlin (dpa) - Der Wehrbeauftragte des Bundestags hat die Verlegung des Feierlichen Gelöbnisses der Bundeswehr vom Reichstag in den Bendlerblock kritisiert. Die Bundeswehr sei eine Parlamentsarmee und kein Ministerialheer, sagte Hellmut Königshaus der Tageszeitung «Die Welt». Für ihn wäre es eine schöne Tradition, wenn das Gelöbnis immer vor dem Reichstag abgehalten würde, ergänzte der FDP-Politiker. Auch Abgeordnete von SPD und CDU sind mit der Verlegung nicht einverstanden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil