21. Januar 2013

Weil hält Wechsel auch im Bund für möglich

Berlin (dpa) - Niedersachsens künftiger Ministerpräsident Stephan Weil sieht den Kampf der SPD um jede Stimme im Landtagswahlkampf als Vorbild auch für die Bundestagswahl. «Lasst uns gemeinsam 2013 auch für die Bundespolitik zum Jahr des Wechsels machen», sagte Weil im Willy-Brandt-Haus. Die SPD tue gut daran, ihre eigentliche Stärke in den Mittelpunkt zu stellen, den Einsatz für soziale Gerechtigkeit und ein vernünftiges Bildungssystem. Die CDU/FDP-Koalition ist nach zehn Jahren abgewählt. FDP und Grüne erzielten jeweils beste Ergebnisse bei einer Landtagswahl in Niedersachsen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil