23. Oktober 2013

Weißes Haus: Kommunikation von Merkel wird nicht abgehört

Washington (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel wird nach Aussage des Weißen Hauses nicht von US-Geheimdiensten ausspioniert. «Die Vereinigten Staaten überwachen die Kommunikation der Kanzlerin nicht und werden sie nicht überwachen», sagte Regierungssprecher Jay Carney. Dies habe US-Präsident Barack Obama der Bundeskanzlerin in einem Telefonat versichert. Carney reagierte auf Berichte, wonach Merkels Handy möglicherweise von US-Geheimdiensten überwacht wurde. Die Bundesregierung habe entsprechende Informationen erhalten, hatte Regierungssprecher Steffen Seibert mitgeteilt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil